Aktuell


07.06.2021

Mit der Imfpung zurück zur Normalität

 

Ein Leben, wie vor der Pandemie scheint in greifbarer Nähe, denn die Impfbereitschaft in Österreich steigt und das Virus wird zurückgedrängt, auch wenn davon ausgegangen werden muss, dass Sars-Cov-2 endemisch wird. Das bedeutet, wir werden mit dem Virus leben müssen, können aber davon ausgehen, dass aufgrund der hohen Wirksamkeit der Impfstoffe die Zahl der schweren Verläufe abnehmen wird.

Ab Herbst 2021 können sogar erstmals Jugendliche ab 12 Jahren geimpft werden, vorerst jedoch nur mit dem Vakzin von Biontech/Pfizer. 

Mittlerweile wurden in Österreich, mit Stand 02.06.2021 bereits 5,35 Millionen Impfdosen verabreicht, wobei 1,65 Millionen Österreicher*innen bereits vollständig immunisiert sind. Das entspricht einem Bevölkerungsanteil von 18,7 Prozent.  

Auch wir bei fit2work mussten zu Beginn der Pandemie schnell auf die neue Situation reagieren und so wurde die Möglichkeit geschaffen, den fit2work-Beratungsprozess neben der Beratung vor Ort auch online in Anspruch zu nehmen.

Da dieses Angebot sehr gut angenommen wird und es nach wie vor, trotz der hohen Durchimpfungsrate noch viele Menschen gibt, die nicht vollständig immunisiert sind, bieten wir die Beratung für Sie selbstverständlich weiterhin online an.

 

Genauere Infos zum Beratungsablauf bekommen Sie von unseren Mitarbeiter*innen an der Hotline: 0800 500 118

Sie erreichen uns von Montag bis Donnerstag im Zeitraum von 08:00-18:00 und Freitag im Zeitraum von 08:00-16:00.


02.06.2021

Ideenwettbewerb zur betrieblichen Gesundheitsförderung

Was sind die Möglichkeiten, wie Betriebe die Gesundheit und die Fitness ihrer Mitarbeiter fördern und erhalten können? in Zeiten der Pandemie sind kreative Ideen dazu mehr denn ja gefragt und müssen schnell umgesetzt werden.

 

Die @Open Innovation Salzburg Plattform hat dazu einen Ideenwettbewerb gestartet, in dem innovative Ideen zur betrieblichen und regionale Gesundheitsförderung gefördert werden, die nahtlos in den beruflichen Alltag und die individuelle Lebensweise integriert werden können Die Gewinnerideen werden durch eine Fachjury prämiert und den aktivsten Mitgliedern winken tolle Preise und die Möglichkeit, die Ideen gemeinsam mit den Partnerorganisationen umzusetzen.

 

Kombi-Angebote für Bewegung, Ernährung und Stressmanagement, regionale Strategien der Gesundheitsförderung, Strategien im Umgang mit dem Home-Office– überzeugen Sie mit Ihrer kreativen Idee die noch bis 3. Juli eingereicht werden kann.

 

Mehr zum Ideenwettbewerb gibt’s hier: https://www.openinnovation-salzburg.at/gesunde-betriebe-gesunde-regionen

 

Partnerbetriebe des Ideenwettbewerbs

26.04.2021

Arbeitslos in Zeiten der Pandemie

Corona stellt für alle eine hohe Belastung dar. Vor allem die Zahl derer, die unter den psychischen Auswirkungen von „social distancing“, Ausgangsbeschränkungen und Einschränkungen bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten leiden, nimmt zu.

 

Noch prekärer und weniger steuerbar stellt sich die Situation für Arbeitsuchende dar. Neben der Angst um die eigene Gesundheit kommen auch Ängste durch wirtschaftliche Engpässe hinzu. Auch der fehlende Austausch mit Kolleginnen und Kollegen oder die Mehrfachbelastung durch zu betreuende Kinder führen zu Stress und Symptomen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit oder Depressionen.

 

fit2work sieht sich der Herausforderung gegenüber, Arbeitsuchende, die in pandemiebedingter Isolation leben, über das Beratungsangebot zu informieren. Neben der Präsenz in den Medien und der verstärkten mobilen Beratung hat sich die Kooperation mit dem AMS in Salzburg als Erfolgsweg erwiesen.

 

In einer Aussendung über das eAMS wurden die Kundinnen und Kunden des Arbeitsmarktservice im gesamten Bundesland über das Angebot von fit2work informiert und ermutigt, von den kostenlosen Leistungen Gebrauch zu machen.

 

Grafik zur Wirksamkeit der AMS WerbeaktionNach etwa zwei Monaten kann die gemeinsame „Werbeaktion“ von AMS und fit2work mit einer äußerst positiven Bilanz aufwarten, die sich auch unmittelbar in der Zahl der Neukundinnen und Neukunden manifestiert. Sowohl bei den Anruferinnen und Anrufern an der Hotline, als auch bei den Arbeitsuchenden, die eine Erstberatung in Anspruch genommen haben, sind bemerkenswerte Anstiege zu verzeichnen. 

 

Dieser Erfolg kann als Signal gewertet werden, dass der Unterstützungsbedarf bei der Gruppe der AMS-Kundinnen und -kunden in Zeiten von Corona so hoch ist, wie Evaluierungen und Medienberichte nahelegen. Es kann aber auch festgehalten werden, dass fit2work für viele als passende Anlaufstelle gesehen wird, um Entlastung und Unterstützung in der schwersten Gesundheitskrise unserer Generation zu finden.


 

11.12.2020

Die Vorteile einer fit2work Betriebsberatung

Vorderseite des fit2work-Folders

Ein Unternehmen ist so gesund, wie es sein Personal ist. Was aber tun, wenn es unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesundheitliche Probleme gibt, sei es durch Krankheit, Unfall, Behinderung oder Burnout?

 

fit2work hat das Ziel, die Arbeitsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeiterinnen, der Mitarbeiter und der Führungskräfte langfristig zu erhalten bzw. wiederherzustellen. fit2work ist ein kostenfreies Beratungsangebot, das Ihnen dabei hilft, lange Krankenstände, frühe Pensionsantritte und Kündigungen zu verhindern. Ihr erfahrenes Personal und dessen Knowhow bleiben Ihnen erhalten, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fühlen sich wohl und sind motiviert.

Das Beratungsprogramm ist zu 100 % gefördert - d.h. für Ihren Betrieb (Ihre Organisation) kostenlos.