Wie funktioniert fit2work?

Wie läuft eine Beratung durch fit2work ab?

Hier erfahren Sie, wie der Ablauf bei fit2work aussehen kann. Der Ablauf ist aber nicht immer gleich, sondern richtet sich nach Ihrer Situation. Nicht immer sind alle Schritte notwendig.

Erstberatung:

Erstberatung und Erstinformation: persönlich, telefonisch (Hotline), per E-Mail elektronisch, schriftlich. Bei Bedarf vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch!

 

Hier können Sie Kontakt aufnehmen!

 

Berater

Hier erfahren Sie mehr zum fit2work-Ablauf:

BI
BASISINFORMATION
Erstabklärung und Information sowie Klärung allgemeiner Fragen
EB
ERSTBERATUNG
Abklärung der IST-Situation (Ressourcen, Problemebereiche) Unterstützung und Information zur Wiedereingliederungsteilzeit.
BC
BASISCHECK (arbeitsmedizinische und/oder arbeitspsychologische Abklärung)
Erfassung des Gesundheitszustandes und Ableitung von medizinischen und rehabilitativen Empfehlungen für die Klienten.
CM/IB
CASE MANAGEMENT/INTENSIVBERATUNG
Erarbeitung von konkreten Maßnahmen und Unterstützungsmöglichkeiten zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit.
FB
FEEDBACKGESPRÄCH (Erfolgsmessung)
Aktive Integration von ArbeitnehmerInnen mit gesundheitlichen Beschwerden und Beeinträchtigungen.

Hier erhalten Sie alle Details zum fit2work-Ablauf:

Basischeck:

Abklärung der individuellen gesundheitlichen Situation:

 

  • Ausführliche Gespräche zu Ihrer Gesundheitssituation mit einem/r ArbeitsmedizinerIn/ArbeitspsychologIn
  • arbeitsmedizinische und/oder arbeitspsychologische Abklärung

 

Ergebnisse:

 

  • arbeitsmedizinische und/oder arbeitspsychologische Stellungnahme
  • Empfehlungen über mögliche zukünftige Arbeitsbereiche sowie Ableitung von gesundheitsrelevanten Maßnahmen

 

Die Ergebnisse des Basischecks sind die Grundlage für Ihren persönlichen Entwicklungsplan, den Sie gemeinsam mit Ihrem/r BeraterIn zusammenstellen.

Beratungsprozess (ca. 4 - 10 Monate):

Bei Bedarf begleitet fit2work Sie über einen längeren Zeitraum (Coaching): fit2work organisiert und koordiniert die Angebote verschiedener PartnerInnenorganisationen zu einer auf Sie abgestimmten Lösung und untersützt Sie auch bei Anträgen (wie z.B.: Kur, Rehabilitation, Feststellung des Behindertengrades, etc.).

 

Erstellung eines Entwicklungsplans:

 

Wir planen die nötige Unterstützung.
Wir erstellen mit Ihnen einen Maßnahmenplan mit allen verfügbaren Angeboten.
Wir arbeiten mit den zuständigen PartnerInnenorganisationen zusammen und koordinieren mit Ihnen zusammen zum Beispiel:

 

  • gesundheitsfördernde Maßnahmen
  • Maßnahmen im Betrieb
  • Förderungen für den Betrieb
  • Klärung von möglichen Rehabilitationsmaßnahmen, klinisch psychologische oder psychotherapeutische Behandlung
  • Klärung von möglicher Weiter- und Ausbildung, berufliche Orientierung
  • Klärung von Umschulungsmaßnahmen
  • Möglichkeiten der Arbeitsplatzadaptierung

 

Umsetzungsbegleitung:

 

  • fit2work begleitet Sie während der ganzen Zeit.
  • fit2work bleibt mit Ihnen und mit den PartnerInnenorganisationen während der gesamten Beratung in Kontakt.
  • fit2work unterstützt Sie, wenn Sie an Ihrem alten oder einem neuen Arbeitsplatz (wieder) beginnen.

 

Feedback (3 - 6 Monate nach Beratungsende):

 

  • Nachfrage, wie es Ihnen geht und ob Sie weiteren Unterstützungsbedarf haben.

 

Ziel ist, dass Sie dauerhaft an einem Arbeitsplatz bleiben können, der Ihrem Gesundheitszustand entspricht.

 

Haben Sie weitere Fragen? Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf.