Fälle aus der Praxis

Fälle aus der Betriebsberatung:

Steiermark – Ein Unternehmen stellt die psychische Gesundheit seiner MitarbeiterInnen in den Mittelpunkt

Workshop-Raum mit Personen„Wir garantieren ein hohes Maß an Sicherheit“, so der Slogan der Sam GmbH im Kindberger Cowerk. Das Unternehmen, das sich auf Sicherheitszertifizierungen spezialisiert hat, setzt auch immer wieder neue Maßstäbe, wenn es um die Sicherheit bzw. um die Gesundheit der eigenen MitarbeiterInnen geht. Täglich frische Obstkörbe sowie 30 Minuten freie Bewegung innerhalb der Arbeitswoche haben sich bereits etabliert. In der vergangenen Woche stand die psychische Gesundheit im Mittelpunkt. „Gerade in Zeiten, wo wir die psychischen Belastungen bereits den politischen Maßnahmen gegenüberstellen, ist eine solche Evaluierung wichtiger denn je“, ist Geschäftsführer Michael Grath überzeugt.

 

Fit am Arbeitsplatz

 

Dafür wurde Carina Bachner, Betriebsberaterin des österreichweiten Beratungs- und Unterstützungsprogramms „fit2work“ mit ins Boot geholt. „Arbeitserfahrungen müssen mit der individuellen Lebensführung im Einklang stehen. Unser Ziel ist es, sowohl für Einzelpersonen als auch für Unternehmen ein ganzheitliches Verständnis für die Gesundheit zu schaffen“, erklärt Bachner. „Nach einem Erstgespräch evaluieren wir, was die Betriebe brauchen könnten, und was bereits vorhanden ist. Wir machen MitarbeiterInnenbefragungen, führen individuelle Gespräche und leiten daraus entsprechende Maßnahmen ab. Dabei schauen wir, ob die Belastungen stabil sind und welche Maßnahmen gesetzt werden können“, so die Betriebsberaterin.

Best Practice Beispiel

 

„Einmal im Jahr muss sogar eine Evaluierung der psychischen Belastung der MitarbeiterInnen durchgeführt werden“, erklärt Michael Grath. „Viele Betriebe machen es einfach nicht, weil es oftmals eine „Watsche“ für die Geschäftsführung bedeutet. Ich hole mir diese Watsche aber gerne ab, denn daraus können wir Schlüsse ziehen und Maßnahmen setzen, um Dinge zu verbessern“, so der Geschäftsführer, der besonders großen Wert auf ein gutes Arbeitsklima unter den Angestellten legt. „Ich will nicht täglich in ein Büro kommen, wo alle angefressen sind. Das kenne ich schon von ehemaligen Betrieben, in denen ich früher selbst angestellt war. Deshalb beziehen wir die MitarbeiterInnen ein und legen mehr Wert auf deren Gesundheit und Zufriedenheit als andere“, so Grath. „Hier wird schon sehr gute Arbeit dahingehend geleistet. Die Sam GmbH ist quasi ein Best Practice Beispiel“, bestätigt auch „fit2work“-Beraterin Carina Bachner.

 

Link: www.ce-sam.at

Mehr Angebote anzeigen Steiermark – Ein Unternehmen stellt die psychische Gesundheit seiner MitarbeiterInnen in den Mittelpunkt Weniger anzeigen Steiermark – Ein Unternehmen stellt die psychische Gesundheit seiner MitarbeiterInnen in den Mittelpunkt
Mehr Angebote anzeigen Steiermark – Ein Unternehmen stellt die psychische Gesundheit seiner MitarbeiterInnen in den Mittelpunkt

Tirol - Ein Unternehmen im Kurzinterview

Wirtschaftsdirektor - Bernhard Niggler

 

Wirtschaftsdirektor Bernhard Niggler mit einem Mitarbeiter IndustrieklettererWo sehen Sie den Nutzen der fit2work-Betriebsberatung?

 

„Mit dem Ziel ein leistungsfähiges und gesundes Team fördern zu können, und damit auch die Unternehmensziele erreichen zu können."

 

"Mit dem Fokus des ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement sehe ich eine gute Möglichkeit, auch in der momentanen Situation und den Herausforderungen in Zeiten der Pandemie alle Teammitglieder zu erreichen und damit die Organisation bestärken zu können.“

Küchenchef - Roman Stocker

 

Foto vom Küchenchef Roman StockerWo sehen sie das Potenzial bzw. den Nutzen der fit2work-Betriebsberatung?

 

„Ich habe großes Interesse die Wertschätzung im Team aktiv umzusetzen, um gemeinsam im Team produktiv arbeiten zu können. Die fit2work-Betriebsberatung ist ein unterstützendes Instrument den gewünschten Erfolg zu erreichen.“

 

„Mit dem Ziel die Fluktuationsrate in der Gastronomie niedrig zu halten, und damit auch die Gesunderhaltung und das Wohlbefinden im Team aufrechtzuerhalten, welche speziell in der Küche ein großes Thema sind.“ 

 

Geschäftsführer - Mag. Herbert Mandl

 

Geschäftsführer Herbert Mandl mit IndustrieklettererWorin sehen sie den Sinn in der fit2work-Betriebsberatung hinsichtlich des Betrieblichen Gesundheitsmanagement im Bereich des Betriebliches Eingliederungsmanagement?

 

"Mir erscheint wichtig, dass die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gerne an den Arbeitsplatz kommen, und auch entsprechende Zufriedenheit erfahren. Das ist für die Arbeitsplatzbindung und Dauerhaftigkeit ein wichtiges Detail."

 

 

 

 

 

 

Führungsteam - Gesprächsrunde im Rahmen des Interviews

 

Interview wurde geführt und transkribiert von Christian Zimmermann,

Innsbruck, am 30.11.2020

Mehr Angebote anzeigen Tirol - Ein Unternehmen im Kurzinterview Weniger anzeigen Tirol - Ein Unternehmen im Kurzinterview
Mehr Angebote anzeigen Tirol - Ein Unternehmen im Kurzinterview

Steiermark – Unterstützung durch die Betriebsberatung in kritischen Zeiten wie COVID-19

TeamsitzungEine Werbeagentur mit 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter interessiert sich sehr für gesundheitsfördernde Maßnahmen im Betrieb. Das Unternehmen ist geprägt von einer flachen Hierarchie, einer freundlichen Arbeitsumgebung und einem wertschätzendem Teammiteinander, wo es möglich ist, Arbeit und Familie gut zu vereinbaren. Das Arbeitspensum ist hoch, der Zeitdruck permanent vorhanden. Mit der fit2work-Betriebsberatung konnten wir die Arbeitsfähigkeit erheben und Maßnahmen umsetzen, die in Zeiten von COVID-19 besonders stark auf den Betrieb wirkten: z.B. weg von persönlichen Kontakten hin zu mehr virtueller Arbeit, weg von kurzen Wegen in der Abstimmung hin zu einer disziplinierten Meetingstruktur.

In der Beratung haben wir nicht nur auf gesundheitserhaltende Aspekte in der Arbeit geachtet, sondern auch auf die Verbesserung von Rahmenbedingungen  – wie gelingt z.B. ein effizientes und wirkungsvolles Hochfahren in den Normalbetrieb (zurück aus dem Homeoffice auf einen Arbeitsplatz, der gesundheitlichen Schutzbestimmungen unterliegt, Umgang mit Risikogruppen usw.).

fit2work konnte dabei helfen gesundheitsgefährdende Strukturen zu identifizieren und unterstützende Maßnahmen zu entwickeln!

Mehr Angebote anzeigen Steiermark – Unterstützung durch die Betriebsberatung in kritischen Zeiten wie COVID-19 Weniger anzeigen Steiermark – Unterstützung durch die Betriebsberatung in kritischen Zeiten wie COVID-19
Mehr Angebote anzeigen Steiermark – Unterstützung durch die Betriebsberatung in kritischen Zeiten wie COVID-19

Oberösterreich – Die fit2work-Personen- und Betriebsberatung gehen Hand in Hand

TeambesprechungEin Gewerbebetrieb hat die fit2work-Hotline kontaktiert und um ein Beratungsgespräch ersucht.

Der Betrieb beschäftigt aktuell 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ein langjähriger Mitarbeiter hatte vor einigen Jahren einen schweren Unfall. Nachdem er wieder in Vollzeit-Beschäftigung in den Betrieb zurückkehrte, stellte er fest, dass er sich schwer konzentrieren kann, ein vermindertes Leistungsvermögen und eine sehr reduzierte Stresstoleranz aufweist.

Dies stellt nicht nur für ihn, sondern auch für die gesamte Kollegenschaft eine große Herausforderung dar, da der Mitarbeiter im Umgang oft als ‚schwierig‘ beschrieben wird und die Kolleginnen und Kollegen einige Arbeiten von ihm übernehmen müssen.

Der Betrieb sucht nach Möglichkeiten, einerseits den gesundheitlich beeinträchtigen Mitarbeiter zu unterstützen und zu halten, aber auch die Belastung der übrigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu reduzieren.

Im Basischeck der Betriebsberatung hat sich gezeigt, welche Schritte gesetzt werden können. Es wurde mit dem Betrieb vereinbart, dass die Belastung der Belegschaft mittels Befragung und Workshop erhoben wird, um dann entsprechende Maßnahmen entwickeln zu können.

Zur Unterstützung des betroffenen Mitarbeiters wurde die fit2work-Personenberatung hinzugezogen. Der Mitarbeiter hat einem umfassenden medizinischen Check zugestimmt und wird hier die entsprechende Beratung erfahren. Anschließend wird mit dem Betrieb abgestimmt, wie der weitere Einsatz und die Mitarbeit bestmöglich an den Gesundheitszustand angepasst werden können.

Damit soll sichergestellt werden, dass sowohl der betroffene Mitarbeiter, als auch die gesamte Belegschaft in ihrer Arbeitsfähigkeit bestmöglich unterstützt werden.

Mehr Angebote anzeigen Oberösterreich – Die fit2work-Personen- und Betriebsberatung gehen Hand in Hand Weniger anzeigen Oberösterreich – Die fit2work-Personen- und Betriebsberatung gehen Hand in Hand
Mehr Angebote anzeigen Oberösterreich – Die fit2work-Personen- und Betriebsberatung gehen Hand in Hand

Salzburg – Die fit2work-Betriebsberatung in einem Alten- und Pflegeheim

Pflegende HändeDer Kontakt kam über eine frühere Geschäftsbeziehung der Beraterin zustande, in dessen Rahmen fit2work angesprochen wurde. Nach der schwierigen Phase aufgrund der Krise, hat die Beraterin fit2work als ein Geschenk an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angepriesen. Die Erstberatung kam dann rasch zustande. Der Basischeck war zeitlich sehr intensiv, die Beraterin wollte sich dafür die Zeit nehmen, die Probleme anzuhören, weil sie es als wichtig für die nachfolgende Analysephase empfunden hat.

Bei der Erstberatung und dem Basischeck hat sie immer wieder auch auf die Personenberatung hingewiesen. Der Betrieb hat sich daraufhin auch sehr für die Personenberatung interessiert, wollte vor allem mehr über den Nutzen wissen. Daraufhin hat sich die Beraterin mit der Leitung der fit2work-Personenberatung in Salzburg in Verbindung gesetzt, um detaillierte Informationen einzuholen. Im Speziellen haben den Betrieb der Ablauf der Personenberatung und die Wahrung der Anonymität interessiert.

In einem nächsten Schritt wird die Betriebsberatung mit der Analyse fortgesetzt. Parallel dazu ist in einem Kickoff mit der Geschäftsführung beabsichtigt sich darüber auszutauschen, wie man unter Wahrung der Anonymität und des Datenschutzes die Personenberatung in den Betrieb integrieren und die beiden Beratungsschienen gut miteinander kombinieren kann.

Mehr Angebote anzeigen Salzburg – Die fit2work-Betriebsberatung in einem Alten- und Pflegeheim Weniger anzeigen Salzburg – Die fit2work-Betriebsberatung in einem Alten- und Pflegeheim
Mehr Angebote anzeigen Salzburg – Die fit2work-Betriebsberatung in einem Alten- und Pflegeheim