Wie läuft die Beratung von Betrieben durch fit2work ab?

Erstberatung

Bei Interesse des Betriebs an einer Beratung zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zum Regelpensionsalter und an betrieblicher (Wieder-) Eingliederung, führt ein Berater eine persönliche Erstberatung an Ihrem Betriebsstandort durch.

 

Inhalte der Erstberatung sind

 

  • eine Standortbestimmung zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement,
  • die Klärung der Handlungsprioritäten und des Bedarfs Ihres Unternehmens an Beratung bzw. Umsetzungsunterstützung im Kontext des betrieblichen (Wieder-) Eingliederungsmanagements.

 

Besteht seitens des Betriebs Interesse an einer weiterführenden Beratung, wird anschließend ein Basischeck durchgeführt.

Basischeck

Sofern bei der Erstberatung ein Bedarf Ihres Unternehmens an einer weiterführenden Beratung durch fit2work festgestellt wurde und eine Beratung gewünscht ist, wird anschließend der Basischeck an Ihrem Betriebsstandort durchgeführt.

 

Von Anfang an beziehen wir die zuständigen Entscheidungsträger mit ein, klären bestehende Maßnahmen und Strukturen ab und informieren über weitere Module der Betriebsberatung.

 

Der Basischeck umfasst folgende Schritte:

 

  • Sensibilisierung des Betriebs für die Themen Erhalt und Festigung der Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zum Regelpensionsalter und betriebliches (Wieder-) Eingliederungsmanagement
  • Klärung der unternehmensspezifischen Herausforderungen im Zusammenhang mit der Arbeitsfähigkeit der Belegschaft und dem betrieblichen (Wieder-)Eingliederung und davon abgeleitet Erarbeitung geeigneter Maßnahmen und Aktivitäten
  • Präsentation des gesamten fit2work-Beratungsangebots (Personen- und Betriebsberatung), das vom Betrieb und dessen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Anspruch genommen werden kann.
  • Überblick über Angebote anderer Bereiche, z.B. Österreichisches BGF-Netzwerk und Regionalstellen der betrieblichen Gesundheitsförderung.
  • Abschluss einer Beratungsvereinbarung bei beabsichtigter Inanspruchnahme weiterer Beratung

Modul 1: Analyse

Im Zuge der Analyse messen wir die Arbeitsfähigkeit und die Arbeitsbewältigungsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mittels eines EDV-basierten Verfahrens, selbstverständlich unter Wahrung der Anonymität der teilnehmenden Personen, und analysieren die Einflussfaktoren auf betrieblicher Ebene.

Modul 2: Bericht

Im Modul 2 berichten wir im Rahmen eines Workshops mit betrieblichen Entscheidungsträgerinnen und -trägern über die Ergebnisse der Analyse. 

Dabei zeigen wir die identifizierten Maßnahmenschwerpunkte auf und legen Umsetzungsmaßnahmen gemeinsam mit den Entscheidungsträgern des Betriebs fest.

Modul 3: Intervention

Im Rahmen der Intervention unterstützen unsere Berater Ihren Betrieb bei der effektiven Umsetzung von Maßnahmen zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bis zum Regelpensionsalter und bei Maßnahmen zum betrieblichen (Wieder-) Eingliederungsmanagement. Dazu gehört die Unterstützung beim Aufbau einer nachhaltigen Struktur im Betrieb, die Information über Förder- und Unterstützungsangebote sowie bei Bedarf die Vernetzung mit fit2work-Partnern.

 

Ein wesentliches Ziel von Modul 3 ist die Nachhaltigkeit, mit der die vereinbarten Maßnahmen bzw. die Strukturen zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zum betrieblichen (Wieder-)Eingliederungsmanagement ein- und umgesetzt werden. Betriebe sollen im Sinne dieser Nachhaltigkeit selbst ermächtigt werden, die Maßnahmen eigenständig anzuwenden und fortzuführen.

Modul 4: Abschlussevaluation

Im Rahmen der Abschlussevaluation erstellt der fit2work-Berater einen Endbericht, in dem die gesetzten Maßnahmen evaluiert werden.

   

Im Sinne der Nachhaltigkeit fördern wir durch weiterführende Informationen und Verweis an fit2work-Partner den Aufbau eines ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

 

Schematischer Ablauf einer fit2work-Betriebsberatung:

EB
ERSTBERATUNG
Erstinformation, Ermittlung der Ausgangslage und Klärung der Rahmenbedingungen des Betriebs
BC
BASISCHECK
Sensibilisierungworkshops, Klärung der betriebsspezifischen Herausforderungen, Beratungsvereinbarung zwischen fit2work und Betrieb
Modul
1
ANALYSE
Erstscreening und Erhebung der Arbeitsbewältigungsfähigkeit Ihrer MitarbeiterInnen
Modul
2
BERICHT
Darstellung der Ergebnisse aus der Analysephase, Festlegung von Maßnahmenschwerpunkten
MODUL
3
INTERVENTION
Aufbau einer nachhaltigen Struktur im Betrieb (Integrationsteam), Begleitung bei der Umsetzung von vorrangigen Maßnahmen
MODUL
4
ABSCHLUSS-ERFOLGSMESSUNG
Evaluierung durch Messung der Arbeitsbewältigungsfähigkeit, weiterführende Information zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement

Ablaufgrafik einer fit2work-Betriebsberatung (Langfassung):